Beim Weinhändler


War Wein kaufen und hoffen,
kam mit Flaschen zurück,
war leicht und besoffen,
ganz nah dem Glück.

War reden und denken,
mit einem fremden Mann,
wir wissen vom Lenken,
doch was kann
er tun,

was ich?
Das wissen wir nicht.

Wir tranken zusammen,
Rosé, weiß und rot,
erkannten in klammen
Zeichen die Not:
Was immer auch kommt,
wir hatten das schon,
erinnern uns gut daran.

Doch was kann er tun,
was ich,
ich Frau,
er Mann?

Foto: Marcus-Andreas Mohr